Fragen? Antworten. - Ammenmärchen...
Wenn Mann und Frau sexuell zusammenpassen, kommen sie gemeinsam zum Orgasmus
Ammenmärchen von Coronny

Vollkommen falsch!
Tatsächlich ist es eher die Ausnahme, dass beide Partner gleichzeitig »kommen« beziehungsweise der Normalfall, dass es nicht so ist. Der Grund liegt in den stark differierenden Reaktionsweisen und Erregungskurven von Mann und Frau. Die Erregung steigt beim Mann in der Regel wesentlich schneller an als bei der Frau, sodass er sich oft bewusst bemühen muss, nicht zu früh zum Orgasmus zu gelangen und stattdessen erst den seiner Partnerin abzuwarten. Aber auch der umgekehrte Fall, dass nämlich die Frau sehr rasch zum Höhepunkt kommt, während der Mann dazu erheblich länger braucht, kommt durchaus vor. All das sind vollkommen normale Körpervorgänge, die man am besten als gegeben hinnehmen und über die man sich keine Gedanken machen sollte. Konzentrieren sich die Sexualpartner nämlich zu sehr darauf, den Orgasmus bewusst zu synchronisieren, so besteht die große Gefahr, dass sie dabei die durch den engen Körperkontakt ausgelösten lustvollen Empfindungen vernachlässigen, was langfristig eher kontraproduktiv wirken und zu hartnäckigen Orgasmusstörungen führen kann. Außerdem kann es in höchstem Maße erregend sein, den Höhepunkt des Partners bewusst mitzuerleben, was bei einem gemeinsamen Orgasmus nahezu unmöglich ist.

Quelle: Jürgen Brater: Lexikon der Sexirrtümer, Eichborn-Verlag, 2003

Schicke uns auch Dein Märchen


Video des Tages
Ammenmärchen zum Thema:
Ähnliche Fragen zum Thema: